Alexander Naber

"Mit dem Abschluss einer Technikerschule wird man zum perfekten Bindeglied zwischen Facharbeiter und Ingenieur. Man verfügt über eine umfangreiche Praxiserfahrung, theoretischen Background und die Fähigkeit, das Gelernte schnell umzusetzen. Das wissen auch die Unternehmen. Im mittleren Management kann man so an "vorderster Front" dabei sein. Damit kann man nur gewinnen."

"Jeder muss für sich wissen, ob man eher ein Schultyp oder ein Praktiker ist. Aber wenn einem der Job gefällt: Weitermachen, denn Stehenbleiben bringt nichts. Es gibt so viele Möglichkeiten. Am Ende hat man außer dem Techniker die Fachhochschulreife in der Tasche und könnte sogar noch studieren – was will man mehr?!"

Laufbahn

Alexander Naber, 40

Pfeil 1986 Hauptschulabschluss an der Dr.-Josef-Schofer-Schule in Bühlertal - Obertal
Pfeil 1986-1989 Ausbildung zum Elektroniker an der Gewerbeschule Bühl
Pfeil 1989-1992 Elektroniker in einem mittelständischen Unternehmen
Pfeil 1992-1994 Fachschule für Technik an der Josef-Durler-Schule Rastatt
Pfeil seit 1994 selbstständig als Datentechniker
Pfeil seit 2002 Nebenlehrer für Fachinformatik an der Josef-Durler-Schule Rastatt
Pfeil seit 2002 Mit-Inhaber der NaSch-TEC Daten- und Elektrotechnik GmbH in Sinzheim